Die Gründung der Firma Instagram

Kevin

Die Gründer von Instagram sind Kevin Systrom und Mike Krieger.

Kevin Systrom hatte die Ambition, ein neues soziales Netzwerk zu bauen

und zog die Aufmerksamkeit von Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg auf sich, der ihm eine Karriere bei Facebook anbot. Systrem kämpfte mit der Entscheidung, aber lehnte das Angebot von Zuckerberg ab.

Er hatte nämlich andere Pläne und war ein Partner von Mike Krieger, der ein Spezialist im Bauen von sozialen Netzwerken war.

Instagram hatte aber einen Vorgänger, die App Burbn , benannt nach einem bekannten Whisky, wovon Kevin Systrom ein Liebhaber war. Als das Burbn Prototyp für das iPhone fertig war, fanden Systrom und Krieger es zu kompliziert.

Das neue iPhone 4 stand an dem Punkt, veröffentlicht zu werden, und die höhere Auflösung und verbesserte Kamera-Möglichkeiten waren eine perfekte Passform mit dem Teilen von Fotos, Kommentaren und den „Like“ Kennzeichen von Burbn. Das Team entfernte die schwachen Kennzeichen und legte die Betonung nur auf die letztgenannten drei Kennzeichen und veränderte den Namen zu Instagram.

Instagram war innerhalb von 8 Wochen gebaut. Gleich nach der Veröffentlichung von Instagram merkten die Gründer, dass es ein Erfolg werden würde, als sie merkten, wie viele Menschen sich innerhalb einer sehr kurzen Zeit angemeldet hatten:

innerhalb von 24 Stunden 25.000 Mitglieder, 200.000 in der ersten Woche und 1 Million in weniger als drei Monaten.

Im Februar 2011 waren es 1,75 Millionen Mitglieder und sie luden 290.000 Fotos pro Tag hoch. Das Ziel von Instagram ist es, die Weise, mit der Menschen kommunizieren, zu verändern, und das Teilen durch Fotos.

Instagram ist auf das Erschaffen der Funktionen und Produkte gerichtet, die Menschen in die Lage versetzen, dies zu tun.“

Was ist Instagram genau?

Instagram ist eine App für das Teilen von Fotos: Man kann Fotos innerhalb der App nehmen oder Fotos benutzen, die Sie bereits besitzen. Sie können den Fotos einen Titel geben und die Fotos können direkt geteilt werden, nicht nur auf Instagram, sondern auch auf Facebook, Twitter, Flickr, Posterous und Tumblr usw.

Sie können Ihr Konto mit Ihrem Foursquare-Konto verbinden und Fotos zu Orten verweisen. Foto-Manipulation: Der separate Faktor von Instagram ist die Tatsache, dass sie verschiedene Filter haben, die Sie benutzen können, um selbst langweilige Fotos umwerfend aussehen zu lassen. Die Strategie hat Früchte getragen. Artisten, wie zum Beispiel Justin Bieber, strömten zu dieser Seite.

Facebook kauft Instagram

Am 9. April 2012 verkauften Kevin Systrom27 und Mike Krieger Instagram an Facebook. Facebook kaufte die Fotofilter-App 18 Monate nach der Veröffentlichung für 1 Milliarde Amerikanische Dollar.  300 Millionen Dollar in bar und den Rest in Facebook-Anteilen. Der CEO von Facebook Mark Zuckerberg schrieb Wir bieten eines der besten Weisen, Fotos zu teilen, und das ist eines der Gründe, warum so viele Menschen Facebook lieben und wir wussten, dass es die Mühe wert sein würde, diese zwei Firmen zusammen zu bringen.

Die Schönheit von Instagram liegt in der Schlichtheit und dem sozialen Aspekt. Fotos werden direkt zu einer mehr quadratischen Form übertragen, was an die Kodak Instamatic Kameras erinnert. Dies fügt beim Posten von Fotos eine neue Dimension hinzu und ist anders als die traditionellen Online-Fotos. Ab Juli 2011 wurden 100 Millionen Fotos auf Instagram hochgeladen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *